Ortho Bionomy®

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf der Seite der Ortho Bionomy®

Praxis Ortho Bionomy® Annette Gralke

 

hier finden Sie Informationen zur Methode, zu Kursen und Einzelsitzungen

1987 traf ich Dr. Arthur Lincoln Pauls, DO (Gründer der Ortho Bionomy®/Student von Lawrence Jones / Strain - Counterstrain - Student von Andrew Taylor Still ) in einem von mir organisierten Ortho Bionomy® Kurs in Tübingen.

 

Ich war hochschwanger, wenige Tage vor der Geburt und wir scherzten über unsere gemeinsamen dicken Bäuche.

 

Einige Jahre später wurde ich eine der ersten deutschen LehrerInnen für diese sanfte effektive Methode.

Die Fotos aus dieser Anfangszeit in Deutschland sind entstanden bei den jährlichen Treffen der europäischen LehrerInnen - OBEAT - und in Residentials/WochenRetreats.

 

Kurz darauf war ich eine der Gründungsmitglieder der OBEAT Europäische Lehrergesellschaft für Ortho Bionomy®.

In Deutschland gründeten u.a. Hans Diepold, Dr. Klaus Weber und ich die DGOB, Deutsche Gesellschaft für Ortho Bionomy®.

 

2004 wurde ich für mein Lebenswerk für die Ortho Bionomy® geehrt. In diesem Zusammenhang wurde mir die Ehrenmitgliedschaft im Rahmen der Jahrestagung der DGOB überreicht in Anwesenheit von u.a. Zoe Crowley, Hawai, Joe Hensly, Australien und 40 weiteren internationalen Teilnehmern.

 

Bis heute unterrichte ich dankbar in tiefer Verbundenheit zu dieser sehr ursprünglich angelegten Methode.

 

Dr. Lawrence Jones (1955 Strain-Counterstrain ) war Lehrer von Dr. Arthur Lincoln Pauls

STRAIN-COUNTERSTRAIN nach DR. Lawrence Jones

Diese Technik ist eine der sanftesten osteopathischen Methoden, die zu einer augenblicklichen Schmerzreduzierung führen kann. Strain Counterstrain arbeitet mit "Tender Points", schmerzhaften myofaszialen oder ligamentären Körperpunkten, die eine somatische Dysfunktion im Bereich von Gelenken und Muskeln repräsentieren. Die betroffenen Körperbereiche werden entgegen der Restriktion in die freie Richtung positioniert. Diese Position wird unter Monitoring des Tender Points" zur Aktivierung neurophysiologischer Reflexmechanismen über einen bestimmten Zeitraum gehalten. Der Therapieerfolg kann nach passiver Wiedereinnahme der Neutralstellung unmittelbar abgelesen werden.

Counterstrain is a technique used in osteopathic medicine, osteopathy, physical therapy, and chiropractic to treat somatic dysfunction.[1] It is a system of diagnosis and treatment that uses tender points, which are considered to be produced by inaccurate neuromuscular reflexes. The technique inhibits the reflexes by putting the tissues in a position of ease directly opposite to that of the reflex.[2][3] The Australian and French osteopathic practitioners use the terms: Jones technique, (correction spontaneous by position), and spontaneous release by position. Counterstrain was developed by Lawrence Jones in 1955 and was originally called “Spontaneous Release by Positioning,” before being termed “strain-counterstrain.”[4]

Ortho-Bionomy ist begründet durch den Anglokanadier Arthur Lincoln Pauls (1929–1997) Ortho-Bionomy wird seit 1976 in Kanada und den USA und seit 1984 in Europa unterrichtet. Kennzeichnend sind die Differenzierung der Behandlung in strukturelle, dynamische und energetische Ebenen.

das Foto mit dem Teddybär ist im Juni 1997 auf Gut Heimendahl in Kempen entstanden

 

 

 Ortho Bionomy®️

Kurse mit Annette Gralke 2021
nach den Sommerferien
Anmeldungen unter

Die Ortho Bionomy® wird in Phasen unterichtet

 

Phase 1-4

Körper - Struktur - Klassische Osteopathie - Patient ist passiv

Phase 5

Körper - Energie - Patient wird mit eigenen Bewegungen wahrgenommen

Phase 6

Körper mit und ohne Berührung im Wahrnehmungsfeld Patient

Phase 7

Patient wird ohne Berührung im Raumfeld wahrgenommen

Phase 8

Körper, Zeit und Raum im transpersonalen Wahrnehmungsfeld

NEUE KURSE in Ortho Bionomy® 

 bitte fragen Sie an

das folgende Video "die Behandlung des Kiefers" zeigt mich im Jahr 2008 auf verschiedenen Ebenen arbeiten

 

- als Behandlerin für den Patienten auf der Liege

- als Protagonistin für einen Unterrichtsfilm zur Dokumentation für meine Studenten

- als zugleich Erklärende und Fühlende und Gefilmte an einem langen Drehtag in meiner Überforderung Angekommene

 

Dadurch ist ein "Symptom" gefilmt worden, das in der Holistischen Embryologie als "frühe Störung im ersten Werden/Keimen" benannt wird. 

Folge dieser "Störung" im frühen Entwicklungsstadium des Embryos sind im erwachsenen Dasein sogenannte "Vernebelungen", die den frühen Embryo damals im Mutterleib als Überlebensreflex gerettet haben.

Die Funktion im erwachsenen Alter bleibt erhalten. Die Person kann trotz Überforderung weiter agieren, wird dabei aber zugleich von dem alten "Überlebensreflex" quasi ummantelt.

 

Zugleich erweitert sich die Wahrnehmung und Sensibiltät. Das, was als Embryo die starken Gefühle durch die frühe Traumatisierung hat überleben lassen, ist nun im erwachsenen Alter zur Verfügung als Gabe oder Fähigkeit,

kann bewusst angesteuert werden.

Unerkannt oder unbewusst ist für die betroffene Person mit einer frühen Traumatisierung im Mutterleib vieles im Leben erst einmal unklar. Die oft spät entdeckte Begabung aufgrund der frühen Verletzung ist oft im Kindesalter mit dem Erfahren des "AndersSein" als die anderen einhergehend.

 

Hypersensibilität oder Hochsensibilität können ebenfalls eine Spätfolge sein.

Orientierungsschwierigleiten im Beziehungsleben fallen auf, das Fremde wird wie eine Art "Behinderung" erlebt und Mobbing und Diskriminierung durch Arbeitskollegen oder Freunde sind eine Nebenwirkung.

Fortgesetztes Wiederholen der ersten störenden Erfahrungen (Traumawirbel - spiralen) können sich über das ganze Leben zeigen. Immer wieder gerät der Mensch in "Abtreibungsszenarien" "Überfälle" mit knappem Überleben.

 

"Überlebenskünstler" zeigen die Spuren dieser frühen "Störerlebnisse" des Embryos bis ins späte Erwachsendasein.

Die neuesten Erkenntnisse der Holistischen Embryologie zeigen zB durch Behandlungen mit CranioSacraler Therapie gezeigt in dem Video gute Erfolge.

Dadurch, dass ich im Video quasi während der Demonstration der Techniken das Symptombild selbst zeige, stelle ich das Wissen nach reiflicher Überlegung hier zur Verfügung.

 

Nach erfolgreicher Behandlung dieses Phänomens der frühen Störung stellt sich für den Behandelten eine tiefe Ruhe im Leben ein, eine kraftvolle Klarheit in der Wahrnehmung ist das Geschenk der Nachheilung dieser ersten prägenden Verletzung.

 

nach einer Behandlung mit der Ortho Bionomy® ist es empfehlenswert sich eine Ruhephase zu gönnen -

das kann auch ein Bad oder ein anschliessender Erholungsschlaf sein

Wie sieht eine Behandlung mit der Ortho Bionomy® aus ?

zB eine Behandlung nach den Prinzipien der Ortho Bionomy® an den Ohren 

Kontakt

 

Naturheilpraxis

Annette Gralke

Heilpraktikerin in Meerbusch Lank Latum

 

Tel. 0211-55 700 49